Home » Ideen » Wohnzimmermöbel Fichte

Wohnzimmermöbel Fichte

WOHNWAND FICHTE BRAMBERG Schrankwand mit großer Vitrine Wohnzimmer Lodge  13 cm

Wohnzimmermöbel Fichte – Wohnzimmermöbel Fichte

Am 16. April veranstaltete das Kompetenznetz Nachhaltige Holznutzung (NHN) in Zusammenarbeit mit dem Kompetenznetz 3N und der Plattform Forst & Holz in Göttingen die Tagung Nadelrohholzversorgung 2.0. Wie der Name erkennen lässt, ging es um Status Quo, Entwicklung und Auswirkungen der Versorgung mit Nadelrohholz auf die Wirtschaft. Dabei wurde deutlich, dass Nadelholz von eminenter wirtschaftlicher Bedeutung sowohl für Forstbetriebe als auch für die Holzindustrie ist.

Wohnzimmermöbel 13er Jahre Elegant Ecksideboard — Haus Möbel ..

Wohnzimmermöbel 13er Jahre Elegant Ecksideboard — Haus Möbel .. | Wohnzimmermöbel Fichte

Drei Aussagen zogen sich durch die Tagung:

Gleich zu Beginn der Tagung machte der Vorsitzende des Deutschen Forstwirtschaftsrats Georg Schirmbeck klar: Eine Entscheidung für oder gegen eine Baumart fällt der Waldbesitzer nie leichtfertig, denn sie muss für Generationen Bestand haben. Forstwirtschaft werde auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse betrieben. Und nur auf dieser Basis könne man gegenüber Gegnern und Kritikern bestehen. Der Bundestagsabgeordnete Alois Gerig fügte hinzu, es müsse eine Balance zwischen Biodiversität und Forstwirtschaft gefunden werden. Man dürfe aber von politischer Seite Forstwirtschaft und Industrie nicht ausbremsen. Vor dem Hintergrund klimabedingt knapper werdender Fichtenvorräte zeigte Gerig Unverständnis für Gegner potenzieller Ersatzbaumarten wie der Douglasie.

Holzknappheit ist europäisches Phänomen

Prof. Dr. Matthias Dieter vom Thünen-Institut ordnete das deutsche Cluster Forst und Holz im internationalen Wettbewerb ein. Das Cluster erwirtschaftet einen Umsatz von 180 Mrd. Euro jährlich und beschäftigt 1,1 Mio. Menschen. Es hängt weitgehend vom Nadelholz ab. 90% des stofflich verwerteten Holzes sind Nadelholz. Eine Holzknappheit wie in Deutschland lasse sich in den Weltmärkten nicht beobachten, sagte Dieter. Die Waldfläche weltweit nehme zwar leicht ab, die Fläche der gepflanzten Wälder wachse jedoch stark. Derzeit beträgt ihr Flächenanteil unter 10% der Gesamtwaldfläche weltweit. Sie werden in Plantagen und Semi-Naturwälder unterschieden. Letztere sind in Mitteleuropa verbreitet. Was den Holzzuwachs betrifft sind gepflanzte Wälder Naturwäldern weit überlegen. Derzeit kommen 1,4 Mrd. cbm Holz aus gepflanzten Wäldern. Bis 2050 wird diese Menge um 100 Mio. bis 700 Mio. cbm jährlich steigen. Die größten Zuwächse werden in Asien und Südamerika erwartet. In Deutschland lokaler Rundholzmangel durch Importe kompensiert. Dies ist bisher die einzige strukturelle Änderung aufgrund des Rundholzmangels. Deutschland ist Nettoimporteur für Rundholz. Das gesamte Cluster ist Nettoexporteur. Die Wettbewerbsfähigkeit hat aber nachgelassen. Neue Exportmärkte für Commodities werden sich kaum entwickeln, da eine erhöhte Nachfrage fast immer eine Erhöhung der Produktion vor Ort nach sich zieht. Lösungen sieht Dieter in neuen Produkten und Serviceangeboten, auch im Laubholz, sowie weiterer Spezialisierung und weiterer Integration in den innereuropäischen Handel.

Wimmer Wohnkollektion - Massivholz-Möbel in Goslar ..

Wimmer Wohnkollektion – Massivholz-Möbel in Goslar .. | Wohnzimmermöbel Fichte

Nadelholzanteil geht im jedem Fall zurück

Prof. Dr. Hermann Spellmann, Leiter der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt, machte deutlich, dass das Nadelholzaufkommen in den kommenden 30 Jahren auf jeden Fall sinken wird. Dies gelte auch für den Fall, dass der Anbau von Nadelholz in den kommenden Jahren gefördert werde. Ein Grund ist der geringe Nadelholzanteil in der gesicherten Verjüngung von nur 23,4%. Ein anderer das generell niedrigere Rundholzaufkommen in den kommenden Jahren. Die Göttinger Forscher haben für die Bundesländer Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein zwei Szenarien simuliert: Eine Variante „Naturnaher Waldbau“ und eine „Nadelholzvariante“. Erstere setzt weitgehend die aktuellen Waldbaurichtlinien der Länder um. Die „Nadelholzvariante“ strebt im Rahmen der Standortgerechtigkeit eine Anreicherung von Nadelholz an, ohne Nadelholzreinbestände vorzusehen. Laut der BWI3 beträgt die Nadelholzfläche in allen drei Bundesländern zusammen 2012 867.000 ha. Bis 2042 wird diese Fläche bei der „Naturnahen Variante“ auf 724.000 ha zurückgehen. Und auch bei der „Nadelholzvariante“ sagt die Simulation einen Rückgang auf 739.000 ha voraus. Das entspricht einem Verlust von Nadelholzfläche von 14,8% zu 2012. Die jährlichen Nutzungsmangen werden von aktuell 20 Mio. Vfm m.R. auf 14 Mio. Vfm m.R. sinken, so Spellmann. Der Nadelholzanteil bleibt konstant bei 60%. Damit sinkt die Nutzungsmenge im nadelholz von 12 Mio. Vfm.m.R. auf 8,5 Mio. Vfm m.R. Der Anteil der Vornutzung werde zusammenbrechen. 2042 werde es in der Fichte nur noch 10% Vornutzungen geben. Zur Zeit nutze die Forstwirtschaft marktkonform, produziere aber langfristig am Markt vorbei, so Spellmanns Fazit.

Nadelholz ist unersetzlich

„Nadelholz ist für erwerbsorientierte Forstbetriebe unersetzlich“, sagt Prof. Dr. Bernhard Möhring von der Forstwissenschaftlichen Fakultät der Universität Göttingen. Er bezieht sich dabei auf Daten aus dem Betriebsvergleich Westfalen-Lippe, der längsten vorliegenden Zeitreihe für die Erträge von Forstbetrieben. An ihm nehmen 35 Forstbetriebe unterschiedlicher Baumartenschwerpunkte (Fichte, Buche, Kiefer) teil. Allen ist gemeinsam, dass sie den Großteil ihrer finanziellen Erträge mit der Baumartengruppe Fichte erzielen, auch wenn der Schwerpunkt des Forstbetriebs auf der Buche oder Kiefer liegt. Diese Tatsache zeige die übergroße Bedeutung der Fichte für die Ertragslage der Forstbetriebe. Nadelholz sei deshalb in der erwerbsorientierten Forstwirtschaft unersetzlich. Forstliche Förderpolitik dürfe kein „süßes Gift“ sein, welches langfristig die ertragsperspektiven der Forstbetriebe zerstöre, sondern müsse auch den nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg im Auge haben. Die forstliche Öffentlichkeitsarbeit müsse das Image des Nadelholzanbaus verbessern und positive gesellschaftliche Leistungen wie Wertschöpfung, Arbeitsplätze, CO2-Bindung, u.a. herausstellen.

Komplette Wohnzimmer Einrichtung, Landhausmöbel, Fichten Schränke - Wohnzimmermöbel Fichte

Komplette Wohnzimmer Einrichtung, Landhausmöbel, Fichten Schränke – Wohnzimmermöbel Fichte | Wohnzimmermöbel Fichte

Struktur der Holzindustrie durch Nadelholzvorkommen geprägt

Die deutsche Holzindustrie ist durch Nadelholz geprägt, erklärt Udo Mantau vom Zentrum Holzwirtschaft der Universität Hamburg. Selbst unter Berücksichtigung der Energieholznutzung liegt der Nutzungsanteil des Laubholzes nur bei 23%. Der Anteil des Holzes, das als Stammholz genutzt wird, liegt beim Nadelholz bei 63%, beim Laubholz bei 12%. Das sonstige Derbholz macht beim Nadelholz 32% aus, beim Laubholz sind es 65%. Und Restholz fällt beim Nadelholz zu 6% an, beim Laubholz 23%. Ursache ist auch die die Wuchsform der Bäume. Im Wesentlichen ist diese Verteilung aber durch die Nachfrage geprägt, sagt Mantau. Der Hauptabnehmer für Holzprodukte, die Bauwirtschaft, verwendet zu 81% Nadelholz.

Im Rahmen des Forschungsprojekts „Sicherung der Nadelrohholzversorgung in Norddeutschland“ wurde deutlich, dass Verarbeitungskapazitäten sich zuerst dort bilden, wo der Rohstoff verfügbar ist. Eine stärkere Nachfrage lässt diese vorhandenen Standorte wachsen. Mindermengen beim Rohstoff müssen dann dorthin importiert werden. In waldarmen Regionen entwickelt sich die Holzindustrie unterproportional. Auch hohe Laubholzanteile hemmen die Entwicklung. Die Nachfrage nach Energieholz entwickelt sich dagegen unabhängig von Waldvorkommen. Sie hängt von den vorhandenen Verbrauchern und einer etwaigen Förderung ab, die nicht nach Waldvorkommen unterscheidet. Wertvolles Laubstammholz ist der einzige Bereich, nach dem keine hohe Nachfrage herrscht.

Position des BUND zu Nadelholz im Wald: Konsens scheint möglich

Details zu Quadrato Catania Vitrine Vitrinenschrank Wohnzimmermöbel Fichte  Altholzoptik - Wohnzimmermöbel Fichte

Details zu Quadrato Catania Vitrine Vitrinenschrank Wohnzimmermöbel Fichte Altholzoptik – Wohnzimmermöbel Fichte | Wohnzimmermöbel Fichte

„Ich werde Ihnen einiges zumuten“, begann Prof. Dr. Hubert Weiger, Vorsitzender des Bundes Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), seinen Vortrag. In der Tat lobte er die Entwicklung der Waldbestände hin zum Laubholz als außerordentlich positiv und mahnte die Notwendigkeit der Annäherung an die potenzielle natürliche Vegetation (PNV) an. In dieser kommen Nadelwälder nämlich nur zu 3% vor. Tatsächlich haben wir 54% Nadelwälder in Deutschland. Nadelholzreinbestände reduzieren die Biodiversität, seien krisenanfällig und haben wenig Kraft zur Selbstregulierung. Sie verringern die Leistungsfähigkeit der Wälder und könnten sogar zur CO2-Quelle werden, sagte Weiger, vor dem Hintergrund von Klimawandel und sturmbedingten Kahlflächen. Auf diesen sei kaum eine Neubegründung von Laubwäldern möglich. Den Anbau der Douglasie sieht Weiger kritisch. Grund seien schlechte Erfahrungen aus der Vergangenheit. Beim waldumbau befinde man sich in einem Wettlauf gegen die Zeit. Sei man zu langsam drohen große Kahlflächen. So weit, so bekannt die Argumentation. Entscheidend für einen erfolgreichen Waldumbau sei eine effektive Jagd. Nicht „Wald vor Wild“, sondern „Wald vor Jagd“ müsse hier die Devise lauten. In Sachen Produktvermarktung müsse die Branche die Kernkompetenz in Laubholzbereich als Wettbewerbsvorteil nutzen. Die Gesellschaft müsse sich im eigenen Interesse danach richten, was die Wälder nachhaltig leisten können, nicht umgekehrt.

Grundsätzlich sei man beim BUND aber nicht gegen den Anbau von Nadelholz. Das Betriebsziel von 65% Fichte, das Kerstin Neumann von der Wald Plus GmbH für den Forstbetrieb des Markgrafen von Baden in Salem formuliert hat, bezeichnete Weiger als legitim. Eine Nicht-Nutzung wie von einigen Umweltverbänden gefordert, gehe weit über die Sozialpflichtigkeit des Eigentums hinaus. Er empfinde die 5%-Diskussion als belastend und für die Sache schädlich. Durch sie werde ein Graben aufgerissen, den es eigentlich nicht gebe. Die Forstwirtschaft solle positive Entwicklungen, die in Sachen Naturschutz – zumeist freiwillig – bereits erreicht wurden, stärker herausstellen. Einen Konsens zwischen Forstwirtschaft und Naturschutz bezeichneten sowohl Weiger als auch Professor Spellmann als wichtig.

Weitere Vorträge: Sägewerke, Waldbaustrategie und politisches Umfeld

In weiteren Vorträgen stellten Ernst Daniel Fisch vom Sägewerk Fisch und Lars Schmidt vom Sägewerksverband DeSH Situation und Herausforderungen für die Sägewerke dar. Fisch erklärte, eine Verbreiterung der Holzartenpalette wie sie für die Zukunft wahrscheinlich ist, berge große Herausforderungen bezüglich der Lager- und Prozesslogistik.  Sortimente mit gemischten Holzarten erzielen meist geringere Erlöse. Lars Schmidt legte die Ertragssituation der Sägewerke dar, die aus den weltweit höchsten Nadelrundholzpreisen resultiere, wie sie derzeit in Deutschland und Österreich gelten. Mehr und mehr Holz werde in Zukunft aus dem Privatwald kommen. Das bedeute kleinere Losgrößen und damit drastisch erhöhte Overhead-Kosten.

Kalomira von Forte Wohnwand Fichte Wohnwände online kaufen - Wohnzimmermöbel Fichte

Kalomira von Forte Wohnwand Fichte Wohnwände online kaufen – Wohnzimmermöbel Fichte | Wohnzimmermöbel Fichte

Kerstin Neumann von der Wald Plus GmbH erklärte ihr Vorgehen, um im Forstbetrieb des Markgrafen von Baden einen Nadelholzanteil von 65% zu sichern. Ausgangslage waren 2005 50% Nadelholz. Buche und Esche sind in der Bodenseeregion extrem wüchsig. Durch Mischwuchsregulierung in Verjüngung und Jungwuchspflege sowie Z-Baum-orientierte Auslesedurchforstungen soll standortsbezogen ein möglichst hoher Anteil an Nadelholz realisiert werden.

Dirk Alfter vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) stellte die aktuellen Herausforderungen der Branche in einen Rahmen politischer Strategien und Förderprogramme. Ein übergeordnetes Ziel sei die Green Economy mit einer Reduktion der Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen. Forst- und Holzwirtschaft seien hierfür von großer Bedeutung. Die Waldstrategie der Bundesregierung soll die Balance zwischen verschiedenen Interessenlagen herstellen. Förderprogramme lenken die unterschiedlichen Aktivitäten. Ab Mai 2015 wird beispielsweise das Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe neu aufgelegt.

Dielenschrank Estetica - Wohnzimmermöbel Fichte

Dielenschrank Estetica – Wohnzimmermöbel Fichte | Wohnzimmermöbel Fichte

Truhenbank | Alina G13 | Fichte Massivholz | T1313 - Wohnzimmermöbel Fichte

Truhenbank | Alina G13 | Fichte Massivholz | T1313 – Wohnzimmermöbel Fichte | Wohnzimmermöbel Fichte

Wohnzimmermöbel nach Maß online planen & kaufen ..

Wohnzimmermöbel nach Maß online planen & kaufen .. | Wohnzimmermöbel Fichte

WOHNWAND FICHTE BRAMBERG Schrankwand mit großer Vitrine Wohnzimmer Lodge  13 cm - Wohnzimmermöbel Fichte

WOHNWAND FICHTE BRAMBERG Schrankwand mit großer Vitrine Wohnzimmer Lodge 13 cm – Wohnzimmermöbel Fichte | Wohnzimmermöbel Fichte

Bibliotekt Fichte Altholz natur geölt | Schreinerei ..

Bibliotekt Fichte Altholz natur geölt | Schreinerei .. | Wohnzimmermöbel Fichte

Kalomira von Forte Wohnwand Bramberg Fichte Wohnwände online ..

Kalomira von Forte Wohnwand Bramberg Fichte Wohnwände online .. | Wohnzimmermöbel Fichte

Couchtisch Nepal Bramberg Fichte Nb

Couchtisch Nepal Bramberg Fichte Nb | Wohnzimmermöbel Fichte

Altholz gehackt gebürstet Bretter Balken Platten ..

Altholz gehackt gebürstet Bretter Balken Platten .. | Wohnzimmermöbel Fichte

Bibliotekt Fichte Altholz natur geölt | Schreinerei ...

Photos of the Wohnzimmermöbel Fichte

Details zu Quadrato Catania Vitrine Vitrinenschrank Wohnzimmermöbel Fichte  AltholzoptikDielenschrank EsteticaKalomira von Forte Wohnwand Bramberg Fichte Wohnwände online ...Wohnzimmermöbel 13er Jahre Elegant Ecksideboard — Haus Möbel ...Couchtisch Nepal Bramberg Fichte Nb. MDF Mit Ablage Stubentisch  BeistelltischWimmer Wohnkollektion - Massivholz-Möbel in Goslar ...WOHNWAND FICHTE BRAMBERG Schrankwand mit großer Vitrine Wohnzimmer Lodge  13 cmTruhenbank | Alina G13 | Fichte Massivholz | T1313Wohnzimmermöbel nach Maß online planen & kaufen ...Komplette Wohnzimmer Einrichtung, Landhausmöbel, Fichten SchränkeAltholz gehackt gebürstet Bretter Balken Platten ...Kalomira von Forte Wohnwand Fichte Wohnwände online kaufenBibliotekt Fichte Altholz natur geölt | Schreinerei ...